Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 



+++ Aktuelle Informationen +++

(aktualisiert am 26.01.2021)

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Frau Gebauer hat heute um 13:30 Uhr in einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass der Präsenzunterricht in NRW noch bis zum 12.02.2021 ausgesetzt wird. Somit werden die Schülerinnen und Schüler weiterhin im Distanzlernen unterrichtet, eine Notbetreuung wird angeboten.

Eine offizielle Bestätigung vom Schulministerium liegt uns derzeit allerdings auch noch nicht vor. Sobald es neue Informationen hierzu gibt, werden wir Sie darüber informieren.

 

 

Wenn Sie für Ihr Kind ab dem 01.02.2021 oder zu einem späteren Zeitpunkt die Notbetreuung in Anspruch nehmen wollen, füllen Sie bitte das unten stehende Formular aus.

Dieses ist jeweils bis zum Mittwoch in der Vorwoche bei der Klassenlehrerin per E-Mail einzureichen.

 

 

 

Download
Anmeldung Betreuung ab 01.02.2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 108.8 KB

+++Wichtiger Hinweis:+++

Des Weiteren wurde in der Lehrerkonferenz beschlossen, die beweglichen Ferientage am 01.02 + 02.02.2021 zu streichen. Diese gelten somit als offizielle Schultage (entweder im Präsenzunterricht, im Distanzunterricht oder in der Notbetreuung).

 

Die Schulbusse fahren sowohl am 29.01.2021 als auch am 01.02. und 02.02.2021 nach dem regulären Fahrplan.

 


Hier ein kleiner Motivationsgruß vom Team des GSV Rahdener Land:


Weitere Informationen zur Aussetzung der Präsenzpflicht können Sie auf der Seite des Schulministeriums NRW nachlesen:

 

https://www.schulministerium.nrw.de/startseite/regelungen-fuer-schulen-vom-11-bis-31-januar-2021

 

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund.

Wir hoffen, dass wir uns bald alle in der Schule wiedersehen.

 

Das Team GSV Rahdener Land


+++ Elterninfo +++

– Wenn mein Kind zuhause erkrankt - Handlungsempfehlung vom Schulministerium NRW

 

 

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 


"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

(Albert Einstein)