Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 




Aktuelles:


Liebe Eltern,

hier noch einmal die Kurzversion des Ablaufs der Pooltestungen ab dem 10.01.2022

1. Ihr Kind wird 2 x wöchentlich in der Schule getestet mit einem Lollitest (PCR-Test). Klassen 1 + 2 am Montag und Mittwoch, Klassen 3 + 4 am Dienstag und Donnerstag. 

2. Hierzu gibt das Kind zwei Proben ab. Die eine Probe für den Poollollitest (alle Stäbchen der Klasse wandern in einen Behälter, Pool), die zweite kommt in einem Einzelbehältnis (Einzelprobe).

3. Der Pool (Sammelbehälter der Klasse) wird von dem Labor analysiert. Ist dieser negativ, werden die Einzelproben der Klasse vernichtet, die Schule bekommt dann einen negativen Testbescheid per Email in den Abendstunden.

4. Ist der Pool positiv, erhalten alle Eltern (auch die Schule) in den Abendstunden eine SMS-Nachricht auf die hinterlegte Handynummer.

5. Danach werden die Einzelproben der Kinder analysiert. Die Eltern erhalten wiederum eine SMS, dass sie in der angegebenen E-Mailadresse das Testergebnis abrufen können. 

6. In der Regel kommen die Einzelergebnisse bis um 6.00 Uhr am Folgetag bei den Eltern an. 

7. Hier erfahren die Eltern ob ihr Kind negativ oder positiv ist.

8. Ist das Kind negativ, darf es ab sofort die Schule besuchen. Sollte der Schule zu diesem Zeitpunkt noch kein Gesamtergebnis vorlegen, muss das Kind den negativen Bescheid des Labors des Herz-und-Diabeteszentrum der Klassenlehrerin vorlegen.

9. Das positiv getestete Kind bleibt zu Hause. Geschwisterkinder müsen ebenfalls zu Hause bleiben (Quarantäneregeln). 

10. Die Schule bekommt ein Gesamtergebnis der Einzeltestungen. 

Sollten Sie hierzu noch Rückfragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren. 

Viele Grüße

vom GSV Rahdener Land 

 

 

Sollte Ihr Kind am Testtag erkrankt sein oder anderweitig fehlen, benötigt es einen aktuellen (24h) negativen Testbescheid.

 

Genauere Informationen dazu können Sie auch der Übersicht vom Schulministerium entnehmen:

 

Download
2108_testtage_bei_vollprasenz_ab_18_augu
Adobe Acrobat Dokument 209.2 KB

+++ Elterninfo +++

– Wenn mein Kind zuhause erkrankt - Handlungsempfehlung vom Schulministerium NRW

 

 

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 


"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

(Albert Einstein)