Herzlich willkommen auf unserer Homepage!

 




Aktuelles:

+++01.12.2021+++

 

Liebe Eltern,

das Landeskabinett NRW hat in seiner heutigen Sitzung die Rückkehr zur Maskenpflicht im Unterricht am Sitzplatz beschlossen.

 

Das bedeutet:

 

Die Maskenpflicht am Sitzplatz gilt dem 2. Dezember 2021, wieder an allen Schulen des Landes. Mit der Wiedereinführung der Maskenpflicht am Sitzplatz bleiben zugleich die behördlichen Anordnungen von Quarantänemaßnahmen auf ein unbedingt erforderliches Maß beschränkt. Sofern nicht außergewöhnliche Umstände (zum Beispiel Ausbrüche oder Auftreten von neuen Virus-Varianten) vorliegen, wird sich die Anordnung von Quarantänen wieder nur auf die infizierte Person beziehen.

 

Lediglich auf dem Außengelände der Schulen (Schulhof, Parkplatz) gilt wie bisher grundsätzlich keine Maskenpflicht.

 

Bitte denken Sie noch einmal daran, Ihrem Kinde gut sitzende, nicht rutschende sowie ausreichend Masken/Ersatzmasken mit zur Schule zu geben.

 

Eltern dürfen die Schulen nur dann betreten, wenn sie immunisiert oder negativ getestet sind und einen entsprechenden Nachweis bei sich führen. Dabei darf der Testnachweis für einen Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden alt sein, für einen PCR-Test höchstens 48 Stunden (§ 3 Absatz 3 Nummer 5 CoronaBetrVO).

 

Vielen Dank!

 


 

Übersicht über die Testtage am GSV Rahdener Land:

 

Montag + Mittwoch : Klassen 1 + 2

Dienstag + Donnerstag: Klassen 3 + 4

 

Außerdem:

am 22.12.2021 (letzter Schultag vor den Weihnachtsferien)

Testung aller Klassen

 

 

Sollte Ihr Kind am Testtag erkrankt sein oder anderweitig fehlen, benötigt es einen aktuellen (24h) negativen Testbescheid.

 

Genauere Informationen dazu können Sie auch der Übersicht vom Schulministerium entnehmen:

 

Download
2108_testtage_bei_vollprasenz_ab_18_augu
Adobe Acrobat Dokument 209.2 KB

+++ Elterninfo +++

– Wenn mein Kind zuhause erkrankt - Handlungsempfehlung vom Schulministerium NRW

 

 

Vor Betreten der Schule, also bereits im Elternhaus, muss abgeklärt sein, dass die Schülerinnen und Schüler keine Symptome einer COVID-19-Erkrankung aufweisen. Sollten entsprechende Symptome vorliegen, ist eine individuelle ärztliche Abklärung vorrangig und die Schule zunächst nicht zu betreten.

Bei Erkältungssymptomen sind viele Eltern unsicher, ob sie ihr Kind in die Schule schicken dürfen. Das Schaubild gibt Ihnen eine Empfehlung, was Sie bei einer Erkrankung Ihres Kindes beachten sollten. Bitte melden Sie sich bei Krankheitssymptomen Ihres Kindes zunächst umgehend bei Ihrer Schule, um Ihr Kind krank zu melden und das weitere Vorgehen abzustimmen. Die Schule wird Sie auch über die aktuell geltenden Regelungen informieren. Bitte denken Sie daran, dass es eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule ist, alle Kinder und alle am Schulleben Beteiligte sowie deren Familien vor einer Infektion zu schützen.

 


"Lernen ist Erfahrung. Alles andere ist einfach nur Information."

(Albert Einstein)